ESG bei Schroders

Die globale Verpflichtung von Schroders zu Anlagen nach Umwelt-, Sozial- und Governance-Aspekten (ESG)

Unsere Welt unterliegt einem immer rapideren Wandel, die Umweltbelastung wird ein immer dringlicheres Problem und wir sind fortlaufend mit einem überraschend hohen sozialen Druck konfrontiert. Der Erfolg eines Unternehmens hängt davon ab, wie es sich in einer derart turbulenten Welt bewährt. Für Anleger ergeben sich aus diesen ständig neuen Koordinaten Herausforderungen und Chancen. Aus diesem Grund sind wir bemüht, verantwortliches Investieren zum Herzstück unserer Tätigkeit zu machen. Von der Auswahl der richtigen Vermögenswerte bis hin zum Engagement als Investor werden unsere Handlungen von positiven Grundsätzen bestimmt.

Integrity– Wir haben uns dazu verpflichtet, das Vermögen unserer Kunden auf verantwortungsbewusste Weise zu verwalten. Daher setzen wir uns dafür ein, nachhaltige Geschäftspraktiken zu fördern, die Unternehmen dabei helfen, ihr Potenzial vollumfänglich zu realisieren.

Finden Sie mehr über unsere Grundsätze für verantwortliches Investieren und gutes Management (Stewardship) heraus

Influence – Wir sehen uns stets als Eigentümer und nicht als blosse Pächter der Unternehmen, in die wir investieren. Das bedeutet, dass wir aktiv und engagiert darauf Einfluss nehmen, wie sie den langfristigen Herausforderungen in Sachen Umwelt, Soziales und Governance, vor denen sie allesamt stehen, begegnen.

Finden Sie mehr über unser Engagement bei Unternehmensbeteiligungen weltweit und unsere Wahrnehmung von Stimmrechten heraus

Insight – Um das Potenzial eines Unternehmens umfassend zu verstehen, muss man über seinen Jahresbericht hinausblicken. Analysen darüber, wie Unternehmen mit all ihren Anspruchsgruppen wie Kunden und Mitarbeitern umgehen, geben allesamt Aufschluss über die langfristige Fähigkeit eines Unternehmens, Wachstum und beständige Renditen zu erzielen.

Finden Sie heraus, was ESG bei Schroders bedeutet, und entdecken Sie unser Research hierüber

Interpret – Ein Bewusstsein dafür, was mit Einblicken erreicht werden kann, ist ausschlaggebend, um Wertpotenzial für die Kunden freizusetzen. Unser Team von Anlageexperten und Analysten weltweit verfügt über die Erfahrung und lokale Expertise, um diese Einblicke auf bestimmte Situationen anzuwenden.

Zugriff auf unsere Quartals- und Jahresberichte

Schroders Global Investor Study

Welche Hoffnungen und Erwartungen hegen Anleger? Die Schroders Global Investor Study analysiert die Anlageziele, Einstellungen und Verhaltensweisen von über 20.000 Personen in 28 verschiedenen Ländern und kommt in Bezug auf ESG-Aspekte zu einigen interessanten Schlüssen.

Wir erläutern, weshalb ESG-Aspekte seit der Jahrtausendwende an Bedeutung hinzugewinnen, bewerten, ob Verbraucher und Finanzberater in Bezug auf ESG aneinander vorbeireden, und untersuchen, wie lange Anleger dazu bereit sind, eine ESG-Anlage zu halten.

WEITERE INFORMATIONEN ÜBER DIE SCHRODERS GLOBAL INVESTOR STUDY

Wir haben uns dazu verpflichtet, das Vermögen unserer Kunden auf verantwortungsbewusste Weise zu verwalten. Daher setzen wir uns dafür ein, nachhaltige Geschäftspraktiken zu fördern, die Unternehmen dabei helfen, ihr Potenzial vollumfänglich zu realisieren.

Bei unserem verantwortungsbewussten Ansatz handelt es sich nicht um einen neuen Versuch, Markttrends hinterherzulaufen, und er ist  ausserdem integraler Bestandteil unserer herkömmlichen Anlageprozesse. Grundsätze für Verantwortungsbewusstsein sind für unsere Anlageentscheidungen ausschlaggebend und die Grundlage für unsere Fondsverwaltungsaktivitäten. Wir haben bei Schroders das Thema verantwortliches Investieren schon immer berücksichtigt und im Verlauf der letzten 19 Jahre formalisiert, wie wir unser Engagement und unsere Anlageverwaltung verantwortungsbewusst gestalten.

Wir sehen uns als langfristige Treuhänder des Kapitals unserer Kunden, das heisst, dass wir über den Tellerrand der Zahlen hinausblicken. Unser Ansatz erstreckt sich auch darauf, mit Unternehmen Geschäftsaktivitäten zu besprechen und ihnen dabei zu helfen, die Risiken unter Kontrolle zu behalten, um so eine bessere Performance zu erzielen. Unsere Anlageerfahrung und unsere Anlagestudien zeigen, dass Unternehmen mit einem guten Management nach ESG-Aspekten häufig besser abschneiden und langfristig überlegene Renditen erwirtschaften, und zwar für die Anleger wie für die Gesellschaft.

Nachstehend erhalten Sie Zugriff auf unsere Unterlagen über einen solchen Anlageansatz:

Grundsätze verantwortlichen Investierens (auf Englisch):

Filterprozess und Ausschlussverfahren

Entsprechend unserem Engagement für verantwortliches Investieren verwenden wir spezialisiertes Research, um Anlageuniversen zu entwickeln. Diese spiegeln die Werte unserer Kunden wider und schliessen Unternehmen aus, die in Bezug auf ein bestimmtes Thema problematisch sind oder gegen internationale Standards verstossen.

Schroders unterstützt die internationalen Übereinkommen zu Streumunitionen und Antipersonenminen (APM), und wir investieren bewusst nicht in Wertpapiere von Unternehmen, die ihre Erträge aus diesen Quellen erwirtschaften. Wir wenden diesen Grundsatz auf alle Fonds von Schroders an, die wir direkt verwalten, und überwachen seine Einhaltung regelmässig.

Schroders ist in der Lage, Spezialmandate gemäss individuellen Kundenpräferenzen mit expliziten Ausschlusslisten zu verwalten.

Streumunition – Gruppenweite Ausschlussliste (Stand: März 2016):

Name Land Name Land
Aeroteh Rumänien Isreali Military Industries Israel
Aerojet Rocketdyne USA Orbital ATK  USA
Aryt Industries Israel Poongsan Holdings Korea
Ashot Ashkelon Israel Poongsan Corporation Korea
China Aerospace Science & Technology China Roketsan Turkey
China North Industries China Splav State Research Russia
Hanwha Corporation Korea Textron USA

Branchenengagement

Wir unterstützen weiterhin unterschiedliche Branchengruppen, Organisationen und Initiativen und arbeiten mit diesen zusammen. Sie spielen bei der Verbesserung von Nachhaltigkeitsstandards über sämtliche Sektoren hinweg eine grosse Rolle und helfen dabei, einen fortlaufenden Dialog mit den Unternehmen aufzubauen und die kontinuierliche Entwicklung und Anerkennung von ESG innerhalb der Anlagebranche zu fördern. Ferner arbeiten wir mit Organisationen zusammen, bei denen wir Mitglieder sind, und mit nationalen und regionalen Wirtschaftsverbänden, um ihnen dabei zu helfen, unterschiedlichen regulatorischen Sachverhalten weltweit gerecht zu werden.

Wir glauben, dass die Zusammenarbeit mit Mitbewerbern und politischen Entscheidungsträgern in Zusammenhang mit ESG-Themen wichtig ist, und beteiligen uns sowohl als Unternehmen als auch in Zusammenarbeit mit Investorengruppen regelmässig an öffentlichen Konsultationen.

Signatory

Carbon Disclosure Project -  Klimawandel 2006, Wasser 2010 und Primärwälder 2013

Prinzipien für verantwortliches Investieren (PRI) der Vereinten Nationen  - 2007

Corporate Leaders Group on Climate Change - 2007

Financial Reporting Council - 2010

Member

National Association of Pension Fund (NAPF) - 1987

Investment Association Corporate Governance and Engagement Committee - Peter Harrison ist derzeit Mitglied des Verwaltungsrats der Investment Association (IA)

UK Sustainable Investment and Finance Association (UKSIF) - 2000; im Jahr 2015 wurde der Leiter SRI unserer Sparte Cazenove Capital zum Mitglied des Verwaltungsrats von UKSIF gewählt.

European Funds and Asset Management Association (EFAMA) - 2004

European Sustainable Investment Forum (Euro SIF) - 2005

UK Corporate Governance Forum - 2004

Institute of Business Ethics (IBE) - 2012

Asian Corporate Governance Association (ACGA) - 2015

International Corporate Governance Network (ICGN) - 2015

Investor Forum - 2015

 

Wir sehen uns als die Eigentümer und nicht als blosse Pächter der Unternehmen, in die wir investieren. Das bedeutet, dass wir aktiv und engagiert darauf Einfluss nehmen, wie sie den langfristigen Herausforderungen in Sachen Umwelt, Soziales und Governance, vor denen sie allesamt stehen, begegnen.

Eigentümerschaft

Als aktive Eigentümer der Unternehmen, in die wir investieren, erachten wir Stewardship als integralen Bestandteil unseres gesamten Anlageprozesses. Unserer Meinung nach ist Letzteres wichtig für ein Verständnis des Nachhaltigkeitswerts von Unternehmen und stellt eine Verhaltensnorm sicher, mit deren Hilfe der Wert der Anlagen unserer Kunden geschützt und gesteigert werden kann.

Dabei ist es unabdingbar, dass Unternehmen uns gegenüber zu Themen Rede und Antwort stehen, die sich nach unserem Dafürhalten auf ihren Wert auswirken könnten. Dementsprechend machen wir von unseren Stimmrechten Gebrauch und engagieren uns gegenüber Unternehmen aktiv im Hinblick auf die Strategie, Risiken, Performance und Corporate Governance, um nur einige Aspekte zu nennen.

Stimmrechtsausübung

Oberster Grundsatz für unseren Ansatz bei der Ausübung von Stimmrechten ist es, im besten Interesse unserer Kunden zu agieren. Wenn Vorschläge nicht mit den Interessen von Aktionären und unseren Kunden übereinstimmen, sind wir durchaus dazu bereit, gegen Beschlüsse zu stimmen. Einblick in unsere Abstimmungsberichte 2016 (auf Englisch):

Abstimmungsbericht November 2016

Abstimmungsbericht Oktober 2016

Abstimmungsbericht September 2016

Abstimmungsbericht August 2016

Abstimmungsbericht Juli 2016

Abstimmungsbericht Juni 2016

Abstimmungsbericht Mai 2016

Abstimmungsbericht April 2016

Abstimmungsbericht 1. Quartal 2016

Um das Potenzial eines Unternehmens umfassend zu verstehen, muss man über seinen Jahresbericht hinausblicken. Analysen darüber, wie Unternehmen mit all ihren Anspruchsgruppen wie Kunden und Mitarbeitern umgehen, geben allesamt Aufschluss über die langfristige Fähigkeit eines Unternehmens, Wachstum und beständige Renditen zu erzielen.

Thematische Berichte (auf Englisch)

Ein neues Verbraucherbewusstsein im Finanzwesen

Dezember 2016

Die Branche der Finanzdienstleister leidet seit geraumer Zeit unter einem Vertrauensverlust, was den Verbraucherschutz angeht. Wir werfen einen Blick auf die Aspekte dieser Beziehung und erörtern, warum diese Verpflichtung weiter hohe Priorität geniessen sollte.

Prozesssicherheit: Bewertung latenter Risiken

tech

November 2016

Angesichts zunehmender Verluste infolge menschlichen Versagens versuchen wir zu verstehen, wie Unternehmen ihre Sicherheitsprozesse steuern und dokumentieren, um dabei zu helfen, eine gute Risikokontrolle zu erarbeiten.

Corporate Governance USA: Sich ändernde Rahmenbedingungen

US flag

September 2016

Die Governance-Praktiken in den USA werden derzeit in Anbetracht neuer Richtlinien und eines neuen Engagements einer genaueren Überprüfung unterzogen. In diesem Bericht widmen wir uns den Governance-Praktiken und -Trends im Vorfeld der Hauptversammlungssaison 2017.

Moderne Sklaverei: Konsumgüterunternehmen unterliegen einer zunehmenden Regulierung

garment factory

August 2016

Nach dem unlängst in Grossbritannien verabschiedeten Modern Slavery Act (2015) gegen die moderne Sklaverei untersuchen wir, welche Unternehmen gut oder schlecht aufgestellt sind, um hierauf angemessen zu reagieren. Als aktive Eigentümer werden wir Unternehmen dazu ermutigen, ihre Praktiken zu stärken.

Die Sharing Economy

glowing digital tablet

 Juli 2016

Der rasante Aufstieg von Unternehmen wie Airbnb und Uber unterstreicht, wie wichtig es ist, diejenigen Sektoren und Unternehmen zu identifizieren, die Gefahr laufen, unter die Räder einer ähnlich massiven Umwälzung zu gelangen.

Das Klimarätsel

climate change field

Juli 2016

Das Klimarisiko gewinnt zunehmend an Bedeutung, was auf strengere Vorschriften und eine wachsende Aufmerksamkeit von Seiten der Anspruchsgruppen zurückzuführen ist. Wir untersuchen, was dies für die Anleger bedeutet.

Kraftwerkskohle: Das Ende der Fahnenstange?

coal in hands

Februar 2016

Da sich die Schwellenländer zunehmend von Kohlekraftwerken abwenden und verstärkt in kohlenstoffarme und erneuerbare Energien investieren, untersuchen wir die sich daraus ergebenden Auswirkungen für Produzenten von Kraftwerkskohle.

Elektroausrüstung: Realisierung von Energieeffizienz

electric meter

Dezember 2015

Energieeffizienz stellt eine wesentliche Wachstumschance für Unternehmen zu einem Zeitpunkt dar, da die Industrie im Allgemeinen lahmt. Wir untersuchen, wie Anleger die Auswirkungen ihrer Investments besser verstehen können.

Werden schlechte Ernährungsgewohnheiten nach dem Rauchen zum nächsten grossen Feindbild?

sugar cubes

November 2015

Wir untersuchen die neuesten Trends, die für den Lebensmittel- und Getränkesektor problematisch werden könnten, und stellen Vergleiche zwischen grossen Lebensmittel- und Tabakunternehmen an.

Existenzsichernde Löhne: Ein Blick auf Grossbritannien

bank notes

April 2015

Weltweit steigt das Bewusstsein für existenzsichernde Löhne. In diesem Bericht konzentrieren wir uns auf Grossbritannien und bewerten die Kosten und Vorteile, die sich aus der Zahlung existenzsichernder Löhne ergeben.

Reaktion auf das Risiko des Klimawandels im Portfoliomanagement

climate change

Februar 2015

Diese Studie beleuchtet, wie Anleger ihre Risiken in Bezug auf den Klimawandel einschätzen und ihnen begegnen können.

Ein Bewusstsein dafür, was mit Einblicken erreicht werden kann, ist ausschlaggebend, um Wertpotenzial für die Kunden freizusetzen. Unser Team von Anlageexperten und Analysten weltweit verfügt über die Erfahrung und lokale Expertise, um diese Einblicke auf bestimmte Situationen anzuwenden.

Wir sind bestrebt, ESG-Überlegungen in unser Research und in unsere Anlageentscheidungen in sämtlichen Anlageteams und über sämtliche Anlageklassen hinweg einfliessen zu lassen. Dieser Integrationsansatz erstreckt sich auf den gesamten Anlageprozess, von der Identifizierung der Anlagetrends, zur Analyse von Wertpapieren und Konstruktion der Portfolios, bis hin zu Engagement, Stimmrechtsausübung und Berichterstattung.

Wir sind als solches überzeugt, mit Expertise und Know-how verschiedene Anlageklassen, Portfoliostrategien und Anlageuniversen auf unterschiedliche Weisen unter die Lupe nehmen zu können, um für unsere Kunden möglichst effektiv und effizient Anlageentscheidungen treffen zu können.

Verantwortliches Investieren – Quartalsberichte (auf Englisch):

4. Quartal 2016

sunset

In unserem «Responsible Investment Report» für das vierte Quartal 2016 erörtern wir ESG-Themen in Japan, den Verbraucherschutz in der Finanzbranche, die Verbesserung der Nachhaltigkeitserklärungen und Langzeitplanung, die Wahrheit über die ESG-Mythen, die Rolle der Investoren in einem kostengünstigen Gesundheitswesen und die grünere Zukunft der Energiespeicherung. Zudem präsentieren wir wie gewohnt auch die Details unserer ESG-Engagements.

3. Quartal 2016

sunset

Im ESG-Bericht für das 3. Quartal 2016 widmen wir uns den Themen Klimarisiko auf Portfolioebene, ESG-Fondsratings, Corporate Governance in den USA und Auswirkungen der neuen Gesetzesvorschriften gegen moderne Sklaverei in Grossbritannien. Wir informieren ausserdem über unser ESG-Engagement in diesem Quartal.

2. Quartal 2016

plant growing out of coins

In unserem ESG-Bericht für das 2. Quartal 2016 untersuchen wir, wie es zum Brexit-Votum kam und weshalb Anleger die Sharing Economy nicht ausser Acht lassen sollten. Wir informieren Sie ausserdem über unser ESG-Engagement in diesem Quartal und zeigen auf, wie wir ESG-Ansätze in unsere Anlageprozesse integrieren.

1. Quartal 2016

wind farm

Unser ESG-Bericht für das 1. Quartal 2016 konzentriert sich darauf, wie Nachhaltigkeitsambitionen in treuhänderische Praxis umgesetzt werden können. Ausserdem äussern wir uns zur Erdöl- und Erdgasindustrie und wie sich Risiken durch einen erhöhten Tierschutz reduzieren lassen. Wie immer beinhaltet dieser Bericht auch Angaben zu unserem ESG-Engagement in diesem Quartal.

4. Quartal 2015

tree lined road

In unserem letzten ESG-Bericht für das Jahr 2015 besprechen wie die jüngsten Klimaschutzverhandlungen in Paris und widmen uns dem Thema Energie durch Berichte über die Sektoren Erdöl und Erdgas, Kraftwerkskohle und Elektroausrüstung. Ausserdem machen wir Angaben über unser ESG-Engagement während des Quartals und, wie wir dieses in unseren Anlageprozess integrieren.

Verantwortliches Investieren – Jahresberichte:

2015

weather vane

2015 war das Jahr, in dem verantwortliches Investieren zum Mainstream wurde. Während sich die Aufmerksamkeit weltweit den COP 21-Verhandlungen in Paris zuwandte, konnten wir auch ein erhöhtes Interesse unserer Kunden für ein besseres Verständnis von ESG verzeichnen. Dieser Jahresbericht konzentriert sich auf die wesentlichen von uns im Jahr 2015 durchgeführten Studien und Aktivitäten.